HOME | KONTAKT | IMPRESSUM | NEWSLETTER | SUCHE
 
 
Standorte
    Outlet Parndorf
    Heidenreichstein
    Wien
Über uns
    Partnerbetriebe
    Philosophie
    Team Parndorf
    Team H´stein
    Team Wien
JOBS
Öffnungszeiten
Freche Tracht
Standardkollektion
    Trachtenkostüme
    Dirndln
    Unterröcke
    Dirndl BH
    Herren
    Da. Strick&Loden
    Trachtenanzüge
    Hr. Lederjacken
    Lange Lederhosen
    Lederhos´n
    Herren Schuhe
    Kinder
Damen Schuhe
Frühling 2017
Badelederhose
NÖ Kollektion
Kindertracht
Umstandsdirndl
Hochzeit 2017
Accessoires
Ausstattungen
Kreationen
Versand
Links
Gutscheine
Wussten Sie, ...
 :: Die Wahrheit

DIE WAHRHEIT ZUR NÖ-TRACHT
Die ganze Wahrheit über Originale, NÖ-Landesanzug & Kalmuck Janker


NÖ-Tracht hat Tradition. Sie wurde nicht von einzelnen erfunden und ist in vielen guten Geschäften in ganz Österreich erhältlich....

Manche findige Händler aus Niederösterreich behaupten seit Jahren, sie hätten den NÖ-Landesanzug und den Kalmuck "kreiert" sowie zahlreiche NÖ-Dirndln entworfen und stellen sich als "Designer" von Trachten dar.

So werden selbsternannte "Trachtenexperten" zu vermeintlichen Spezialisten gekürt, jedoch haben diese weder Anstoß zur Wiederbelebung des NÖ-Anzuges noch des Kalmucks geliefert, noch diese "kreiert".

Leider glauben viele Kunden diese falschen Behauptungen.

Auf Anregung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat Fa. Tostmann ab 2000 gemeinsam mit der Firma Schneiders und der Volkskultur Niederösterreich den vor 40 Jahren entstandenen NÖ-Landesanzug unter dem Motto die "Vielfalt in der Einheit" weiterentwickelt".

Auch die Behauptung, dass die NÖ-Serie

  • ausschließlich in einigen kleinen Fachhandelsgeschäften erhältlich ist,

  • ein ganz bestimmtes Aussehen aufzuweisen hat und

  • andere Modelle "Nachbauten" sind,

ist falsch.

Ebenfalls falsch sind Informationen, dass der Orig. NÖ-Anzug, das NÖ- Dirndl oder der Kalmuck von einem bestimmten Produzenten ist bzw. sein muss und ganz bestimmte Merkmale aufzuweisen hat und nur diese Modelle "Originale" sind.

Es gibt mehrere Produzenten der NÖ-Serie, Fa. Schneiders kann von sich behaupten, der erste am Markt gewesen zu sein und maßgeblich an der Entwicklung beteiligt.

Unser Ziel ist es, Tracht lebendig zu halten und nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Wir vertreten die Auffassung, dass Tracht etwas Gelebtes mit Tradition ist. Es gibt daher nicht nur ein Original, denn das würde die Tracht und Ihre zahlreiche Facetten einengen und enorm einschränken. Die Tracht lebt von Ihren Entwicklungen und den Menschen, die sie trägt.

Daher gibt es nicht nur ein bestimmtes Aussehen eines Jankers, eines Anzuges oder eines Dirndl. Die Vielfalt macht Tracht interessant und zu etwas Lebendigen.

Es gibt daher nicht DAS Original, sowie es manche "selbstdefinierte Trachtendesigner" behaupten, die weder den NÖ-Landesanzug noch den Kalmuck "kreiert" haben.

Auch der beliebte Kalmuck Janker hat klar sein Ursprung. Als Decke der Westmongolen hat der Kalmuck lange Tradition, durch das intensive und einzigartige Engagement des Wachauer Winzers Franz Josef Gritsch gemeinsam vom Mauritiushof hat sie als Joppe ihre Wiederentdeckung erlebt.

NÖ-Tracht hat Tradition. Sie wurde nicht von einzelnen erfunden und ist in vielen guten Geschäften in ganz Österreich erhältlich....

DIE WAHRE GESCHICHTE ZUR ENTWICKLUNG DES NEUEN NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESANZUGES

Auf Anregung von Landeshauptmann Dr. Erwin PRÖLL, ideell unterstützt von GD Johannes CORETH, Präsident der Volkskultur Niederösterreich, entwickelte die Firma SCHNEIDERS in Zusammenarbeit mit der Firma TOSTMANN Trachten und der VOLKSKULTUR NIEDERÖSTERREICH neue Varianten des vor vierzig Jahren entstandenen Niederösterreichischen Landesanzugs.

Der neue „Niederösterreicher“ konnte am 17. November 2002 in Puchberg am Schneeberg von KR Alfons Schneider, Gexi Tostmann und Dr. Edgar NIEMECZEK im Beisein von Landeshauptmann Pröll präsentiert werden!

„Es ist gelungen, schicke, zeitgemäße Modelle zu realisieren, die jedem Anlass gerecht werden.“, freut sich Dorothea DRAXLER, Geschäftsführerin der VOLKSKULTUR NIEDERÖSTERREICH.
Ergänzend zu den Standard-Modellen sind Abwandlungen in vielen Schnittvarianten, Stoffen und blauen Farbnuancen erhältlich. Aber nicht nur die Herren sind begeistert, sondern auch die Damen finden schnell Gefallen am neuen Kostüm.

Anlässlich der großen Präsentation des Landesanzugs mit Modenschau am 15. Dezember 2003 im Niederösterreichischen Landhaus zeigte sich Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll – selbstverständlich auch stolzer Besitzer eines Niederösterreichischen Landesanzugs – beinahe nachdenklich: „Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen“.

Er wisse, dass auch die Jugend gerne Tracht trägt, und gerade aus diesem Grund sei eine positive Entwicklung, eine „gelebte und lebendige, wachsende“ Tradition notwendig und wünschenswert.

Deshalb die Anregung zu einer Modernisierung des Anzugs, die – wie sich an der großen Nachfrage zeigt – vom interessierten Kundenkreis mit Begeisterung angenommen wird.

 
Entwickelt von: ITP, ©2005